Kath. Pfarrgemeinde Heilig Kreuz
mit den Kirchen Hl. Kreuz, St. Maria Rosenkranz und St. Bonifatius

Kath. Pfarrgemeinde Heilig Kreuz

Gemeindeprojekt

Unser Gemeindeprojekt in Afrika
Das Rescue Dada Zentrum in Nairobi

Mit dem neuen Gemeindeprojekt unterstützen wir das Rescue Dada Zentrum – eine Anlaufstelle für Straßenmädchen in Nairobi, Kenia.

Der Name ist eine Mischung aus Englisch und Kisuaheli mit der Bedeutung: Rette die Schwester.
Das Zentrum ist ein Zufluchtsort für Mädchen, die verwaist sind oder von ihren Eltern schwer misshandelt werden – bis hin zu Vergewaltigung und Zwangsprostitution.
Oftmals fliehen diese Mädchen in die Stadt Nairobi, wo sie aber der Kriminalität und Gewalt der Straße schutzlos ausgeliefert sind. Sie können nur durch Prostitution oder Arbeit unter sklavenartigen Bedingungen überleben. Diese Mädchen werden von den Mitarbeitern des Rescue Dada Zentrums aus den Slums und Müllhalden geholt und leben ein Jahr lang in der Einrichtung, gehen zur Schule und werden psychotherapeutisch betreut. Parallel bietet das Zentrum den Erziehungsberechtigten pädagogische Unterstützung, Beratung und Nachsorge durch Familienhilfe und Erziehungsberatung an.
Außerdem vermittelt es ihnen Kleinstkredite und Know How zur Gründung von Einkommen schaffenden Aktivitäten, damit die Mädchen nach dem einjährigen Aufenthalt im Zentrum in ein gesundes soziales und wirtschaftlich abgesichertes Umfeld entlassen werden, denn nur dann haben sie eine wirkliche Chance, dem Leben auf der Straße dauerhaft zu entkommen.

Dem jährlich erscheinenden Projektbericht ist zu entnehmen, dass pro Jahr ca. 70 Mädchen zwischen drei und 16 Jahren aufgenommen werden - die meisten von ihnen machen einen Schulabschluss und finden zurück in die Gesellschaft.

Durch unsere Spendenpartnerschaft werden wir auch Partner von Misereor.
Durch die professionelle Arbeit von Misereor haben wir die Gewähr, dass die Spenden sicher ankommen und die Qualität der Hilfseinrichtungen vor Ort überprüft wird.
Neben der direkten Arbeit mit den Straßenmädchen setzt sich das Rescue Dada Zentrum durch intensive Lobbyarbeit für Kinderrechte und Aufklärungskampagnen gegen sexuelle Gewalt gegen Mädchen auch politisch ein und ist mit den staatlichen Stellen gut vernetzt.

Trotz der Organisationsform können wir in Kontakt mit Rescue Dada treten, denn regelmäßig werden aus den Projekten heraus Reisen nach Deutschland unternommen.
In diesem Rahmen werden wir als Projektpartner zeitnah angefragt, ob wir einen Besuch wünschen.
Ebenso können wir über Misereor Referenten einladen.

Nach drei Jahren wird das Projekt auf Wirksamkeit überprüft, so lange geht auch unsere Partnerschaft.

Hier gelangen Sie zur Homepage von Miseroer und erfahren mehr zu unserem neuen Gemeindeprojekt